engelmannengelmann

NORD Holding Unternehmensbeteiligungsgesellschaft mbH („NORD Holding“) und capiton AG („capiton“) haben ihre Anteile an der Engelmann Sensor GmbH, Wiesloch, an von Deutsche Private Equity („DPE") beratene Fonds veräußert. Über den Kaufpreis der Transaktion, die noch unter Vorbehalt der Genehmigung durch die Kartellbehörden steht, haben Verkäufer und Käufer Stillschweigen vereinbart.

Engelmann ist der führende europäische Hersteller vonintelligenten Wärmezählern für die Submetering-Branche. In den letzten Jahrenkonnte Engelmann sein umfangreiches Produktportfolio in Richtung einesbevorzugten Systemanbieters entwickeln und damit seine Marktpositionkontinuierlich ausbauen. Getrieben durch umfangreiche F&E-Aktivitäten,bietet Engelmann seinem breiten Kundenstamm ein qualitativ hochwertiges „One-Stop-Shop"-Angebot für Submetering in der Wohnungs- und Immobilienbranche. Engelmann beschäftigt 170 Mitarbeiter an den beiden Produktionsstandorten in Wiesloch (Deutschland, Hauptsitz) und Suining (China)und erzielte im Geschäftsjahr 2020/21 einen Umsatz von mehr als 45 Mio. €. Bedingt durch regulatorische Vorgaben sowie das allgemeine Klimaziel derDekarbonisierung, wird in den kommenden Jahren eine zunehmende Durchdringungvon intelligenten Zählern erwartet. Diese Entwicklung wird wesentlich zum zukünftigen Wachstum von Engelmann beitragen.
 
NORD Holding und capiton haben Engelmann im Jahr 2014 übernommen. Wichtige Meilensteine waren die erfolgreiche Entwicklung eines neuen Management-Teams, die Verbesserung der operativen Effizienz, die Einführung neuer Produkte sowie die erfolgreiche Diversifizierung der Kundenstruktur. Die vorgenommenen Maßnahmen trugen zur Erreichung eines zweistelligen jährlichen Umsatzwachstums bei führender Lieferperformance bei. Darüber hinaus verfügt Engelmann heute über das neuste Produktsortiment im Bereich Submetering auf dem Markt.
 
„NORD Holding und capiton waren für uns immer engagierte und kompetente Partner, die uns bei der Umsetzung unserer Wachstumsstory in den letzten Jahren verlässlich und konsequent unterstützt haben", erinnert sich Michael Keuthen, CEO von Engelmann, an die erfolgreiche Zusammenarbeit. „Wir freuen uns, mit DPE einen neuen Partner gefunden zu haben, mit dem wir gemeinsam das nächste Wachstumskapitel angehen".
 
Die veräußernden Unternehmen, NORD Holding und die capiton, erklärten: „Das Management-Team von Engelmann hat in den vergangenen Jahren eine enorme Entwicklung vollzogen. Es war eine Freude, mit Engelmann und seinem Team zusammen zuarbeiten, und wir sind überzeugt, dass diese großartige Reise mit neuem Eigentümer weitergehen wird".
 
„Wir sind beeindruckt von dem Erfolg von Engelmann in den letzten Jahren sowie von der Leistung des Management-Teams. Wir freuen uns darauf, das Unternehmen auf seinem zukünftigen Wachstumspfad zu unterstützen", sagt Fabian Rücker, Partner bei DPE.
 
NORD Holding und capiton wurden von GCA Altium (M&A), Milbank (Legal), Deloitte (Financial & Commercial Due Diligence) sowie Flick Gocke Schaumburg (Steuern) beraten.
 
DPE wurde von Cowen (M&A und Debt Advisory), Greenfort (Legal), LEK(Commercial Due Diligence), Alvarez & Marsal (Financial Due Diligence), Flick Gocke Schaumburg (Steuern), Tauw (ESG) sowie Pöllath + Partners (Strukturierung) beraten.